Reforming-Katalysator

Reforming-Katalysator

Reforming-Katalysator bei TANAKA Precious Metals

Dampf-Reforming-Katalysator ist ein Katalysator zur Erzeugung von Wasserstoff aus Kohlenwasserstoffen wie Erdgas (Stadtgas) und Flüssiggas (Propangas). Unser Reforming-Katalysator wird von vielen unserer Kunden für verschiedene Reformierungsverfahren eingesetzt, wie z. B. zur Versorgung von Wasserstoff für Brennstoffzellen.

Überblick über unseren Reforming-Katalysator

Hauptsortiment

Produktname Edelmetallart Teilchendurchmesser (Sieben) Besondere Merkmale
TRC10-10A Ru Kugelförmig, φ = ca. 2 mm Geringer Anteil an Edelmetall
Hohe Aktivität
TRC10-24.5A Ru Hohe Aktivität/lange Haltbarkeit

Produktname Edelmetallart Teilchendurchmesser (Sieben) Besondere Merkmale
TRC413-2.4A Rh Kugelförmig, φ = ca. 2 mm Suppression of by-product ammonia
Suppression of carbon deposition

  • Wir nehmen auch Beratungen hinsichtlich der Anfertigung kundenspezifischer Katalysatoren und Auftragsfertigungen entgegen.

Eigenschaften

  • Erfüllung verschiedener katalytischer Anforderungen durch Ruthenium und Rhodium
  • Hohe Aktivität wird über einen breiten Temperaturbereich aufrechterhalten
  • Hohe Aktivität kann auch bei einem geringen Anteil an Edelmetall kostengünstig aufrechterhalten werden

Anwendungsbeispiel (Brennstoffzellen)

Dampfreformierungsreaktion (Bsp. CH4): CH4 + H2O → 3H2 + CO

Eigenschaft der Reformierungsreaktion

Eigenschaft der Methanreformierung

TRC10-10A〔Ru〕

Methanreformierung: Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit (SV)

Methanreformierung: Abhängigkeit vom Dampf/Kohlenstoff-Verhältnis (S/C-Verhältnis)

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

TRC10-24.5A〔Ru〕

Methanreformierung: Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit (SV)

Methanreformierung: Abhängigkeit vom Dampf/Kohlenstoff-Verhältnis (S/C-Verhältnis)

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

TRC413-2.4A〔Rh〕

Methanreformierung: Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit (SV)

Methanreformierung: Abhängigkeit vom Dampf/Kohlenstoff-Verhältnis (S/C-Verhältnis)

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

Eigenschaft der Kohlenstoffabscheidung



HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

Im Vergleich zu den herkömmlichen Produkten können TRC10 und TRC413 die Kohlenstoffabscheidung deutlich reduzieren.

Eigenschaft der Propan-Reformierung

TRC10-10A〔Ru〕

Propan-Reformierung: Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit (SV)

Menge an gebildetem H2

Menge an gebildetem CO

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

Propan-Reformierung: Abhängigkeit vom Dampf/Kohlenstoff-Verhältnis (S/C-Verhältnis)

Menge an gebildetem H2

Menge an gebildetem CO

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

Sowohl TRC413 als auch TRC10 zeigen eine hohe Reformierungsaktivität von Propan, die der Gleichgewichtszusammensetzung nahe kommt.

Wir entwickeln auch Katalysatoren mit verbesserter Beständigkeit gegenüber Kohlenstoff (C)-Ablagerungen bei einem niedrigen Dampf/Kohlenstoff (S/C)-Verhältnis. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Firma.

Effektive Nutzung von CO2 (Kohlendioxid-Reformierung)

Mit unserem Reforming-Katalysator ist es möglich, Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4), die die globale Erwärmung verursachen, in H2 und CO zu verwandeln, die als Rohstoffe für Chemikalien und Brennstoffe verwendet werden können.

Reaktionsformel: CH4 + CO2 + 4H2O → 6H2 + 2O2 + 2CO

Eigenschaft der Reformierung von Kohlendioxidgas

TRC10-24.5A〔Ru〕

H2-Konzentration, Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit

CO-Konzentration, Abhängigkeit von der Raumgeschwindigkeit

HINWEIS: Diese Ergebnisse stammen aus einer von uns durchgeführten Erstmessung und dienen als Referenz.

Erzeugung von Synthesegas aus H2 und CO nahe der Gleichgewichtszusammensetzung ist möglich.
Nach dem Durchlauf durch den Katalysator kann es aufgrund von der Disproportionierungsreaktion zur Kohlenstoffabscheidung in der Röhre kommen. Auf dem Katalysator tritt jedoch keine Kohlenstoffabscheidung ein.

Wir nehmen auch Beratungen hinsichtlich der Anfertigung kundenspezifischer Katalysatoren und Auftragsfertigungen entgegen.